+43 1 4709672 praxis@wanivenhaus.at

Präventivtherapie

  • Im weitesten Sinne ist hierbei die Untersuchung und damit die frühzeitige Behandlung und Kontrolle, vor Auftreten von irreversiblen Schäden, im Bereich des Bewegungsapparates zu verstehen.
  • Dies betrifft Erfassung von Fehlstellungen, Knochenstoffwechselveränderungen (zB. Osteoporose) und Gelenkveränderungen (Knorpelschäden, Gelenkhautveränderungen).
  • Beschwerden bei Knorpelveränderungen können im Anfangsstadium durch ins Gelenk eingebrachte, für den Knorpelstoffwechsel relevante, Injektionen in Verbindung mit  Medikamenten und Nahrungsmittelergänzungen gebessert werden.
  • Ähnlich verhält es sich bei Osteopenie oder Osteoporose wo eine frühzeitige medikamentöse Behandlung Wirbel- oder Schenkelhalsbrüche vermeiden könnte.
  • Fehlstellungen können oft durch orthopädie-technische Zurichtungen entlastet werden.